fb logo  F
  C

  F
 r
 i
 c
 k

Welche Plätze sind frei?

status gesperrt Hauptplatz
status gesperrt Kunstrasen
status gesperrt Schulrasen Ebnet 

Nächste Termine

FC Frick 1 - FC Sarmenstorf

Samstag  25. März 2023, 17:15 Uhr

FC Frick 2 - SC Schöftland 2

Samstag  25. März 2023, 19:30 Uhr

FC Fislisbach - FC Frick 1

Freitag  31. März 2023, 20:00 Uhr

Spielpläne & Ranglisten

Unsere Sponsoren

01 demobild klein

Um die Rückrunde optimal vorbereiten zu können, begab sich die Mannschaft 1a des FC Frick am Mittwoch, 23. Februar auf die Reise ins Spanische Lloret de Mar. Fünfzehn gut gelaunte Spieler und zwei Trainer trafen sich also frühmorgens am Flughafen Basel, und gut vier Stunden später landete man bereits im sonnigen Barcelona. Im Hotel angekommen stärkte sich die Mannschaft gleich am reichlich gefüllten Mittagsbuffet, am Nachmittag standen noch ein Besuch im Fitnessstudio sowie eine kleine Fussballeinheit auf dem Programm. 

Am Donnerstag ging es um 10 Uhr morgens los mit der ersten Trainingseinheit auf der nahegelegenen "Soccerland"-Anlage. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 16 Grad wurden während 90 Minuten diverse Ballhalteübungen und zum Schluss noch Standartsituationen trainiert. Der Nachmittag war zur freien Verfügung der Mannschaft, damit die Altstadt und die Strandpromenade von Lloret noch besser erkundet werden konnten. Die geübten Ecken und Freistösse wollte man dann am Abend gleich im Testspiel gegen die Katalanische Mannschaft FC Argentona anwenden. Die höherklassigen Gastgeber liessen den Füchsen jedoch nicht viele Chancen und beschäftigten sie hauptsächlich mit Defensivarbeit. Nichtsdestotrotz wurde auf der Carfahrt zurück ins Hotel angeregt diskutiert und man zog die Lehren aus dem Spiel. welches mit 1:6 verloren ging.
Am Freitag stand zunächst der Spass und das Teambuilding im Vordergrund. In zwei Gruppen aufgeteilt und mit Schutzkleidung und farbiger Munition ausgerüstet versuchte man sich beim Paintball gegenseitig die Flagge zu klauen. Dies klappte auf der einen Seite besser als auf der anderen. Nach dem Mittagessen stand die zweite Trainingseinheit an, aufgrund der schweren Beine vom Vortag fiel diese glücklicherweise etwas lockerer aus. Auch der Abend wurde dann gemütlich abgeschlossen, um sich optimal für den letzten Trainingstag vorzubereiten.
 
Der Samstagmorgen stand ganz im Zeichen des GP von Katalonien in Blanés. Auf bis zu 80 km/h schnellen Boliden wurde versucht, die schnellste Rundenzeit herauszufahren. Dabei setzte sich Kronfavorit Thomas Keller nach einem packenden Duell knapp vor Sven Würgler durch, Youngster Silas Riner komplettierte das Podest. Am Nachmittag wurde die letzte Trainingseinheit angetreten, bei welcher der rekonvaleszente Stürmer Durim Ibrahimi erste Erfahrungen im Trainerbusiness machen konnte.
Gleich nach dem Training machte sich die Mannschaft mit dem Car auf nach Barcelona, wo man zusammen Pizza essen ging und das Nachtleben der katalanischen Metropole genoss. Der Sonntag stand dann schon wieder im Zeichen der Abreise, nach einer kurzen Stadtbesichtigung ging es von Barcelona zurück nach Basel. Die Mannschaft konnte sich bei hervorragenden Bedingungen optimal auf die Rückrunde vorbereiten und den Teamzusammenhalt noch einmal stärken. Der Dank für das gelungene Trainingslager geht an alle Gönner, den Verein, den Trainerstaff und nicht zuletzt der DSW-Sport-Travel für die Ermöglichung und Organisation des Lagers.

Premium Partner RAIFFEISEN / Hauptsponsor DRAWAG AG / Sponsoren

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben. Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Anfahrt Sportplatzweg 25

Unser neues Clubhaus

raiffeisen kampagne mai2018